Freizeitzentrum GoEasy

Projektname: 
Freizeitzentrum GoEasy
Project category: 
BIM Awards
Firma: 
METHABAU
Land: 
Schweiz
Projektdaten: zwei Wettkampfhallen Hallenhöhe max. 9.20 m, 20 x 40 m Spielfelder, 2.000 Zuschauerplätze


Methabau ist Technologieführer im Bereich hochwertiger, mehrgeschossiger Gewerbebauten mit hohem Vorfabrikationsgrad und innovativer Lösungen im Wohnungsbau. Das Unternehmen zeichnet sich durch die Inhouse-Handhabung der gesamten Wertschöpfungskette – Entwicklung, Planung, Ausführung aus. Für die Tekla DACH BIM Awards hat das Unternehmen das neue GoEasy Freizeit-, Sport- und Kurszentrum in schweizerischen Siggenthal eingereicht. Das Unternehmen verantwortet die gesamte Planung aller Gewerke für die Sport- und Freizeitstätte und setzte die BIM-Arbeitsweise auch als Voraussetzung für ihre Projektpartner. 

Planung in zwei Etappen - immer mit BIM

Nach der Projektierungsphase erfolgt die detaillierte Ausführungsplanung des gesamten Stahl- und Betonfertigteilbaus mit modernster 3D-Visualisierungs- und Auszugssoftware unter Berücksichtigung aller am Bau relevanter Komponenten. Sämtliche Knoten und Kollisionen konnten durch hochwertiges Konstruieren aller Details bereits in der Planungsphase gelöst werden. Optimierte Arbeitsabläufe und beste Bauqualität werden zusätzlich auch durch das eigene Ingenieurbüro sowie langjährigen Partnerschaften mit Technikern garantiert. Das Projekt wurde in zwei Etappen geplant. Die erste Phase fand 2007-2008 statt und die zweite Etappe 2015-2016. Tekla Structures wurde in beiden Phasen eingesetzt und wurde auch in beiden Planungsphasen für den Daten- und Informationsaustausch mit Partnern eingesetzt. 

Vorteile von BIM und Tekla Structures im Projekt: 

  • BIM-Arbeitsweise erleichtert die Kommunikation zwischen Bauherr, Subunternehmer, Projektleiter, Bauleiter und Monteure erheblich und führt dadurch zu effizienteren Projektablauf.

 

 

1. Platz - Gewinner Tekla DACH BIM Awards 2016, Gewinner Publikumspreis

9818