Die fortschrittlichste BIM-Software für Bewehrungsplanung und Stahlbetonbau

Mit Tekla Structures können Planungs- und Ingenieurbüros, Biegebetriebe und Bauunternehmen Bewehrung intelligenter und effizienter planen und fertigen. Durch eine verbesserte Abstimmung des Entwurfs, reibungslose Koordination und einen optimalen Informationsfluss können auch komplexeste Bewehrungsverlegungen schneller montiert werden.

Mit der äußerst leistungsfähigen und intuitiven 3D-Modellierung in Tekla Structures können wiederkehrende Aufgaben bei der Planung von Bewehrung und beim Erstellen von Bewehrungsplänen und anderen Dokumenten automatisiert werden. Dank flexibler Werkzeuge können Sie Informationen automatisch und effektiv verwalten und haben ausführungsreife Daten stets zur Hand. Exportieren Sie Schneideskizzen für Betonstahlmatten direkt aus dem Modell und übertragen Sie Informationen automatisiert an Biegesysteme und Mattenschweißanlagen. Leicht verständliche Montageanleitungen mit 3D-Visualisierung verringern Rückfragen beim Einbau der Bewehrung, verbessern die Qualität und optimieren sowohl die Fertigung als auch die Montage der Bewehrung auf der Baustelle.

 

Ihr Mehrwert mit Tekla

  • Schnelles und einfaches Modellieren und Detaillieren der Bewehrung in 3D, unabhängig von Größe und Komplexität 
  • Automatische Positionierung der Bewehrung und automatisches Erstellen aller Dokumente direkt aus einem Modell
  • Vermeiden von Planungsfehlern bei Ausführungsplanung, Zeichnungserstellung und Projektkoordination
  • Schnelleres Arbeiten und Vermeiden von Übertragungsfehlern bei der Dateneingabe in Fertigungssysteme
  • Projektänderungen schnell anpassen
  • Flexible Werkzeuge, um Daten automatisch und effektiv zu verwalten, zusammenzustellen und mit anderen zu teilen – ganz nach Ihren Projektanforderungen
  • Verbesserte Effizienz und Qualität bei der Fertigung und auf der Baustelle
     

Sie möchten weitere Informationen?

Gerne setzen wir uns mit Ihnen für ein unverbindliches Gespräch zu unseren Lösungen in Kontakt.

Kontakt-Formular »