Trimble und Unitechnik verbessern den freien Datenaustausch in der Fertigteilbranche

 

Trimble und Unitechnik arbeiten gemeinsam daran, den freien Datenaustausch in der Fertigteilbranche effizienter zu gestalten. Trimble als langjähriger Partner bietet nun in Tekla Structures die erste Schnittstelle in einer BIM-Software für die neueste Version von Unitechnik CAD-CAM mit moderner XML-Unterstützung


„Das Produktionssteuerungssystem UniCAM von Unitechnik ist das Herzstück einer Betonfertigteilfabrik. Die offene Unitechnik-CAD-CAM-Schnittstelle bildet bereits seit 25 Jahren die Basis für den freien Datenaustausch in Betonfertigteilwerken. Wir haben kürzlich unsere neueste UXML-Schnittstelle vorgestellt, die schon heute den kommenden Kommunikationsstandard für Betonfertigteilwerke darstellt“, sagt Dr. Ralf Lüning, Geschäftsführer von Unitechnik. 


„Die offene Herangehensweise an Building Information Modeling ist schon immer ein Kernbereich bei der Entwicklung von Trimbles Tekla Structures gewesen. Wir arbeiten stetig eng mit unseren Industriepartnern zusammen, um einen effizienten Datenaustausch und die einfache Nutzung exakter und umfassender Daten im Tekla-Modell für die Steuerung und Verwaltung der Fertigteilproduktion zu ermöglichen.  Ein Beispiel für diese enge Zusammenarbeit ist die Unterstützung der neuen UXML-Schnittstelle 7.0.1 für Unitechnik CAD-CAM mit Funktionen zur Datenübertragung aus dem Tekla-Modell an den vollständig überarbeiteten Leitrechner UniCAM.10 von Unitechnik. Tekla Structures unterstützt außerdem die aktuelle Version des Unitechnik-CAD-CAM-Betrachters UniCADView“, sagt Thorsten Hertel, Produktmanager für Tekla Structures bei Trimble.

Die Anwendung „Precast Production Export“ ist ab sofort verfügbar und kann ganz einfach über Tekla Warehouse, den kostenlosen Online-BIM-Speicher Datenbank für Tekla-Anwendungen, benutzerdefinierte Teile, Schrauben, Einbauteile und angekaufter Objekte heruntergeladen werden.
Das Arbeiten mit konstruktionstauglichen Tekla-Modellen reduziert das Risiko kostspieliger Überraschungen oder Nacharbeiten für alle an der Herstellung von Betonfertigteilen Beteiligten. Optimierte Prozesse und ein verbesserter Datenaustausch führen zu gesteigerter Produktivität in der Fertigteilherstellung und besseren Fertigteilbauwerken, die termin- und budgettreu errichtet werden. 

                                                       Erfahren Sie mehr über unsere Lösung für Fertigteilhersteller
                                                         Precast Production Export in Tekla Warehouse

 


Über Unitechnik Systems GmbH
Die Unitechnik Systems GmbH zählt seit mehr als vier Jahrzehnten zu den führenden Anbietern von Industrie-Automatisierung und Informatik. Wir planen und realisieren maßgeschneiderte Systeme für die innerbetriebliche Logistik und die Produktion.
Wir agieren weltweit. Unsere Lösungen stiften dem Kunden einen langfristigen Nutzen: effizient, langlebig und bedienerfreundlich.
Wir streben partnerschaftliche und langfristige Geschäftsbeziehungen an. Das gilt für Lieferanten und für Kunden. Die kompetente Betreuung der realisierten Anlagen durch unsere Serviceabteilung ist uns sehr wichtig.


Weitere Informationen finden Sie unter www.unitechnik.com