Tekla Structures 18 – Vom Entwurf bis zur Umsetzung

Intuitive Modeling Tool
Mit Tekla Structures 18 stellt Tekla die neue Version seiner Building Information Modeling (BIM) Software vor. Sie bietet erweiterte und verbesserte Möglichkeiten für die Darstellung, Modellierung und das Management von Bauprojekten und vereinfacht so die Zusammenarbeit aller Mitwirkenden. Tekla Structures 18 ist ab sofort unter www.teklastructures.com verfügbar.

Einfache Zusammenarbeit, umfassende Kommunikation und optimierte Arbeitsabläufe sind entscheidende Faktoren für den Erfolg eines Bauprojektes. Tekla Structures 18 bietet seinen Nutzern einen erweiterten Funktionsumfang mit verbesserten Kommunikations- und Modellierungsfunktionen. Architekten, Lieferanten, Subunternehmer, Planer und Konstrukteure bis hin zu den Handwerkern vor Ort profitieren hiervon gleichermaßen. Das Resultat sind genauere, detailliertere Modelle, die ein effizienteres Projektmanagement und damit kürzere Bauzeiten ermöglichen.

Zum erweiterten Funktionsumfang in Tekla Structures 18 gehört ein Task Manager, mit dem die Zeit- und Aufgabenverwaltung in das Konstruktionsmodell integriert wird und der den Import von Daten aus anderen Projektmanagement-Programmen ermöglicht. Auch die Interoperabilität mit anderen Programmen wird mit Tekla Structures 18 vereinfacht: Beim Export des Modells aus Tekla Stuctures 18 in das IFC-Format (Industry Foundation Classes*) gibt es detaillierte Auswahlmöglichkeiten, so dass beispielsweise nur ein einzelnes Objekt aus dem Modell oder ausgewählte Daten exportiert werden können.

Außerdem bietet Tekla Structures 18 erweiterte Werkzeuge zur 3D-Modellierung, mit denen sich zum Beispiel die Form eines Bauteils einfacher und intuitiver erzeugen und verändern lässt. Die optimierte Zeichnungserstellung sorgt für eine hochwertige Dokumentenqualität und der hohe Automatisierungsgrad reduziert die Fehlerquote signifikant. Die verbesserte Unterstützung des DSTV-Formats für den Stahlbau und der Unitechnik-Schnittstelle für die Produktion von Stahlbetonfertigteilen sorgt für präzise Ergebnisse.

“Das schnellere und einfachere Modellieren mit Tekla Structures 18 bringt unseren Kunden deutliche Wettbewerbsvorteile. Dies und die anderen Vorteile von Building Information Modeling, wie Kosten- und Zeitersparnis während des Ausschreibungsprozesses sowie die einfachere Verwaltung von Konstruktionsprojekten, werden unseren Kunden helfen, ihre Gewinnmargen bei Projekten zu erhöhen“, erklärt Risto Räty, Executive Vice President der Tekla Corporation.

Die BIM (Building Information Modeling) Software Tekla Structures wurde im Jahr 2004 vorgestellt und kommt bei Bauexperten auf der ganzen Welt zum Einsatz. Unzählige Gebäude, Brücken, Sportkomplexe und andere Bauwerke wurden mit Tekla Structures modelliert, geplant und errichtet. Zudem arbeitet Tekla Structures nahtlos mit Tekla BIMsight zusammen, der Freeware für die Koordination von Bauprojekten.

Weitere Informationen sowie Videos finden Sie unter www.teklastructures.com.