ThyssenKrupp Industrial Solutions

ThyssenKrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Rund 155.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. ThyssenKrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von rund 41 Mrd €.

Mit unserer Ingenieurkompetenz in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe ermöglichen wir unseren Kunden, sich Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erarbeiten sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den Entwicklungstrends auf den globalen Absatzmärkten zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

 

Wie ThyssenKrupp mit Tekla arbeitet

Für die Anegbotsphase für einen Großkomplex der chemischen Industrie in Südostasien nutzte ThyssenKrupp Industrial Solutions Tekla Structures zur modellbasierten Massenermittlung in Kombination mit  RIB iTwo.

Das Modell wurde mit zahlreichen benutzerdefinierten Attributen (UDAs) in eigenen Masken angereichert, um z.B. eine einfache Verknüpfung mit Leistungspositionen in iTwo zu gewährleisten. Ausgehend von 2D-Zeichnungen, die im DWG-Format importiert wurden und das Anlagenlayout im Grundriss zeigen ("Plot Plan"), wurden Bauteile platziert. Dazu wurden aus PDMS-Referenzprojekten heraus entweder SDNF-Daten für Stahlbauteile oder DGN-Daten für den Massivbau erzeugt und auf dem 2D Plot abgesetzt.

Eine Herausforderung war zum einen die Größe des Baufelds mit ca. 400 x 600 Metern sowie eine ca. drei Kilometer lange Offshore-Bandbrücke und entsprechend vielen Bauteilen und Strukturen. Zum anderen stellte vor allem das Zusammenspiel zwischen PDMS, TEKLA, MS-EXCEL und RIB iTwo eine anspruchsvolle Aufgabe dar.

Das Projekt erzielte bei den Tekla DACH BIM Awards 2015, dem Modellwettbewerb für Deutschland, Österreich und die Schweiz, den dritten Platz und wird als eines der drei Siegerprojekte auch bei den Tekla Global BIM Awards 2015 antreten.

Zum Projekt

ThyssenKrupp Industrial Solutions AG

Business Unit Process Technologies
Friedrich-Uhde-Str. 15
44141 Dortmund
Tel. +49 231 547-0
info.industrial-solutions@thyssenkrupp.com

www.thyssenkrupp-industrial-solutions.com