Zuverlässige Mengenermittlung: Wie Sie mit modellbasierter Planung Ihre Ausschreibungen gewinnen

Prozesse optimieren und Risiken minieren mit Tekla-BIM-Software im Massivbau

Eine schnelle Erstellung von Angeboten mit zuverlässigen Informationen ist für Bauunternehmen im Massivbau ausschlaggebend, um den Zuschlag für ein Projekt zu erhalten. Die Mengenermittlung – ein wesentlicher Teil der Kostenkalkulation – ist dabei eine der mühsamsten Aufgaben. Andy Dickey, ehemals Bauunternehmer und derzeitiger Global Business Development Manager für Bereich Ortbeton bei Trimble, berichtet von seinen Erfahrungen:  „Ich habe schon den ein oder anderen langen Abend im Büro verbracht. Die Erstellung aller Dokumente in der Ausschreibungsphase sowie für die Kalkulation ist ein sehr zeitaufwendiger Prozess. Angesichts des immensen Arbeitspensums und des engen Zeitplans, war das immer mit einer Menge Überstunden verbunden.“

Mithilfe von modellbasierter Software können Berechnungen heute jedoch schneller, einfacher und genauer erfolgen als mit traditionellen Planungsmethoden und dem Einsatz von Zeichnungen, Taschenrechner und 2D-CAD-Lösungen. 

Prozesse automatisieren

Berechnungen für die Mengenermittlung, die manuell und mit 2D-basierter Software durchgeführt werden, sind fehleranfällig – besonders wenn im laufenden Projekt Änderungen durchgeführt werden müssen. Mit modellbasierten, ausführungsreifen Arbeitsmethoden und BIM-Software können Bauunternehmen im Massivbau ihre Prozesse optimieren und Risiken minimieren. Das 3D-Modell dient als Informationsquelle für alle Mengen. Bei Änderungen werden diese automatisch aktualisiert. So lassen sich schnell verlässliche Kalkulationen ermitteln und potenzielle Kollisionen und Fehler, die in der Folge zu hohen Mehrkosten führen, bereits vor der Bauphase erkennen.

Die Verwaltung unterschiedlicher Mengen gestaltet sich durch speziell zugeschnittene Werkzeuge und Funktionen einfach und benutzerfreundlich. Manuelle, sich wiederholende Aufgaben werden automatisiert: Neuberechnungen und die erneute Erstellung von Informationen sind somit nicht nötig, sodass Zeit, Geld und Ressourcen gespart werden.
Darüber hinaus können die Daten im Modell leicht visualisiert und die Kommunikation zwischen den einzelnen Beteiligten verbessert werden. Das ermöglicht insgesamt einem reibungsloseren und effizienteren Projektablauf.

Konsistente Informationen

Aber nicht nur in der Angebotsphase ist ein modellbasierter Ansatz von Vorteil. Moderne Werkzeuge können noch viel mehr leisten. Das BIM-Modell steht auch bei der detaillierten Bauplanung und -ausführung jederzeit zur Verfügung und kann kontinuierlich mit neuen Informationen angereichert werden. Diese können über das gesamte laufende Projekt und sogar darüber hinaus verwendet werden: Ein gut strukturiertes Betonmodell wird für die modellbasierte Betonier- und Schalungsplanung, die Terminplanung und die Ermittlung detaillierter Mengen für Budgets, Materialbestellung sowie auf der Baustelle für eine bessere Koordination und Zusammenarbeit eingesetzt. 

Schneller, besser, günstiger

Bauunternehmen, die BIM-Lösungen wie Tekla Structures für die Mengenermittlung verwenden, können ihre Angebote und Projekte schneller, genauer und für weniger Geld liefern. Dies ist ein entscheidender Vorteil, um sich von Mitbewerbern abzuheben. In dem Sie mögliche Probleme im Entwurf identifizieren, zeigen Sie, dass Sie das Projekt besser verstehen als die Konkurrenz. Außerdem ermöglichen modellbasierte Arbeitsmethoden, bei Problemen der Ausführbarkeit, Alternativen zum ursprünglichen Entwurf aufzuzeigen. Berechnen Sie problemlos, wie sich Änderungen auf Zeitplan und Kosten auswirken. 
Dieser wesentliche Vorteil wird immer wichtiger, wenn mehr Bauunternehmen auf 3D-gestütztes Informationsmanagement setzen. Steigern Sie Ihre Produktivität und sichern Sie sich mehr Aufträge – lange Abende im Büro gehören dank Werkzeugen wie Tekla Structures glücklicherweise der Vergangenheit an.

Verlassen Sie sich auf Ihre Betonmengen! Lesen Sie in unserem eBook, mit welche Problemen Kalkulatoren, Planer und die Bauausführung durch traditionelle 2D-Planungsmethoden konfrontiert werden und wie digitale Werkzeuge und ein modellbasierter Ansatz Ihre Mengenermittlung optimieren können. Hier herunterladen.

eBook: Leitfaden für eine modellbasierte Mengenermittlung

Vorheriger Artikel
Goldbeck und Trimble geben strategische Partnerschaft bekannt
Goldbeck und Trimble geben strategische Partnerschaft bekannt

Goldbeck nutzt künftig die BIM-Software Tekla Structures von Trimble als Werkzeug für die modellbasierte Ko...

Nächster Artikel
Betset: Automatisierter und offener Datenaustausch in Trimble Connect
Betset: Automatisierter und offener Datenaustausch in Trimble Connect

Das Betonfertigteilunternehmen Betset verknüpft das Tekla-Modell und Trimble Connect mit dem eigenen ERP-Sy...

[Video] Modellbasierte Mengenermittlung: Kurz erklärt

Video ansehen