Detailplanung

Tekla Structures 2017i

Neu: Spiralförmiger Träger

Mit der neuen Funktion „Spiralförmiger Träger” wird die Modellierung komplexer Konstruktionen wie Auffahrten und Wendeltreppen, unabhängig vom Material, vereinfacht und beschleunigt. Der Spiralförmige Träger behält eine konstante Aufwärtsrichtung für das Profil bei und liefert exakte, detailgetreue Geometrie.

Schnellere, einfachere Dokumentation

Die neuen, intelligenten und benutzerfreundlichen Layout- und Vorlagen-Editors ermöglichen es Ihnen, Zeichnungslayouts sowie anpassbare Zeitpläne und Berichte schneller und einfacher zu erstellen.

  • Mit dem Zeichnungslayout-Editor ist das Bearbeiten von Zeichnungslayouts jetzt intuitiver: Eine reale Darstellung auf dem Bildschirm ist möglich. Da Sie in der Lage sind, Layouts direkt in einer Zeichnung zu bearbeiten, können Sie aus Ihrem Modell schneller und einfacher zuverlässigere Zeichnungen erstellen.
  • Der Vorlagen-Editor ermöglicht es Ihnen, schneller zuverlässige, professionelle Zeitpläne und Berichte mit exakten Massen in dem Format zu erstellen, das Ihre geschäftlichen Anforderungen erfüllt.

 

Die neue Grenze: 1000 Polygonpunkte

Ab sofort können Bleche, Platten, Polyträger und Streifenfundamente mehr als 100 Polygonpunkte enthalten. Die Arbeit mit komplexen Wandelementen, Fassaden und anderen Profilen ist jetzt einfacher als je zuvor, ebenso die Modellierung von Brücken und großen Infrastrukturprojekten.
Die neuen Grenzen:

  • 1000 Punkte für Teile
  • 1000 Schrauben pro Gruppe
  • 999 Punkte für einen einzigen Profilquerschnitt

Verbesserte Zeichnungsschnappschüsse

Nutzen Sie Zeichnungsschnappschüsse, ohne die Zeichnung selbst zu öffnen und zu bearbeiten: Über die Schnappschuss-Vorschau können Sie sehen, ob sie zum Bearbeiten überhaupt geöffnet werden müssen. Ebenso steht der Zeichnungsschnappschuss sofort für die Überlagerung im Modell zur Verfügung.

Verbesserungen bei gebogenen Blechen

Das Arbeiten mit gebogenen Blechen ist jetzt einfacher als je zuvor. Sie können die Griffe von gebogenen Blechen in benutzerdefinierten Komponenten binden und parametrische gebogene Blechformen als benutzerdefinierte Teile erstellen – als Teil eines benutzerdefinierten Details oder einer Verbindung. Griffe können aus der Ebene heraus bewegt werden, was es ermöglicht, den Winkel einer Biegung nach der Erstellung des gebogenen Blechs zu ändern.

Bewehrungen: Bewehrungsmethode der nächsten Generation entwickelt sich weiter

Die flexible und intelligente Tekla-Methode für Modellierung und Modifizierung von Bewehrungen in 3D ist mit neuen Funktionen ausgestattet. Erstellen Sie auf effiziente Weise detaillierte, ausführungsreife Bewehrungsmodelle jeder Art von Betonkonstruktionen.

  • Das Biegeform-Platzierungswerkzeug ist das benutzerfreundlichste und flexibelste Werkzeug für die schnelle und einfache Platzierung aller Bewehrungsbiegeformen in 3D. Definieren Sie schnell die Einstellungen für Stabformen und profitieren Sie von der flexiblen, automatisierten Platzierung der definierten Stabformen in die entsprechenden Betonteile und Betoniereinheiten.
    • Erstellen Sie Bewehrungsstabsätze mit vordefinierten Biegeformen aus dem Bewehrungskatalog. Oder definieren Sie die Stabform direkt entsprechend dem Betonquerschnitt, in dem der Bewehrungsstab platziert ist.
    • Der Bewehrungsstabsatz wird automatisch nach der Geometrie des Betonobjekts und den definierten Abstandseinstellungen erstellt.
    • Die Bewehrung passt sich automatisch an Änderungen am Beton an. Platzierte Stäbe können ohne Aufhebung des Bewehrungsstabsatzes geändert werden.  
  • Sie sind nun in der Lage, gebogene Quer- und Längsstäbe als Bewehrungsstabsätze zu erstellen, wodurch die Erstellung und Änderung von Konstruktionen effizienter wird.

 

Bewehrungsstab: schnelleres Erstellen von Zeichnungen mit Bezeichnungswerkzeugen

Mit Bezeichnungswerkzeugen für Bewehrungsstäbe können Sie wiederkehrende Aufgaben bei der Erstellung von Bewehrungszeichnungen automatisieren. Bezeichnungsstile ermöglichen eine schnellere Erstellung von Zeichnungen, die Ihren Firmenstandards und Branchenanforderungen entsprechen. Erstellen Sie Bewehrungsbezeichnungen, Biegeformskizzen und Bewehrungsabmessungen mit nur wenigen Klicks.

Betonfertigteile: verbesserte Tools „Wandlayout und Elementdecke”

Die Tools Wandlayout und Elementdecke sind jetzt bequem über das Menüband verfügbar und einfacher zu nutzen. Die direkte Vorschau in „Elementdecke” vereinfacht die Modellierung und verhindert die Deplatzierung von Platten. Sie können Elementdecken- und Wandöffnungen per Drag & Drop bewegen und kopieren.

Jetzt herunterladen *

* Für den Download sind eine gültige Produktlizenz und ein Trimble Identity-Konto erforderlich
Wenden Sie sich an den Trimble-Vertrieb, um weitere Informationen zu erhalten,
oder lesen Sie die Tekla Structures Release Notes

Funktionalitäten der Tekla Structures 2017 Hauptversion

Detailplanung

Tekla Structures 2017

Die neue Version bietet interessante neue Funktionen für Stahl- und Betonbauplanung.

Deutlichere Abstimmung des Entwurfs

Mit Tekla Structures 2017 können auf effizientere Weise präzise Zeichnungen erstellt werden, die die Abstimmung des Entwurfs deutlicher machen.

  • Mit den verbesserten Funktionen für Skizzen und Zeichnungen sparen Sie Zeit: Erforderliche, aber nicht im Modell enthaltene Informationen können auf einfache Weise zu Zeichnungen hinzugefügt werden.
  • Die 2D-Bibliothek macht repetitive Aufgaben überflüssig und steigert so die Produktivität. Sie können regelmäßig verwendete 2D-Zeichnungsobjekte aus Teilen, Text, Bildern, DWG-Dateien und mehr erstellen und anschließend in die Zeichnungen einfügen.  

Verbesserungen bei Zeichnungen

  • Mit den verbesserten Funktionen für Skizzen und Zeichnungen sparen Sie Zeit und können Zeichnungen schnell Informationen hinzufügen.
  • Pläne und Konstruktionszeichnungen mit Schraffuren lassen sich jetzt einfacher und produktiver erstellen.
  • Schnappschüsse im Modell bieten Informationen, die die Projektkommunikation unterstützen sowie Details und Abmessungen bestätigen.
  • Anhand von überlagerten Schnappschüssen in Zeichnungen sind Änderungen in überarbeiteten Versionen einfach erkennbar.
  • Bei der Modellierung von Stahlblechen spart die automatische Erstellung von Schweißnahtvorbereitungsdetails und Abwicklungs-Biegeblechzeichnungen, inklusive Informationen zu Biegelinien, Radius und Winkel, viel Zeit.

Stahlbau

Gebogene Bleche

Tekla Structures 2017 führt Funktionen für gebogene Bleche ein. Die Erstellung von gebogenen Blechen ist einfach, und dank Unterstützung direkter Änderungen können nun auch die komplexesten gebogenen Bleche auf leichte und intuitive Weise bearbeitet werden. Von einfachen gebogenen Knotenblechen bis hin zu gefalzten Profilen, spiralförmigen Wangenblechen, Übergangsstücken, komplexen Abkantplatten und mehr ist alles möglich.

  • Produktives Erstellen und Bearbeiten gebogener Bleche mit intuitiver direkter Änderung von Geometrie und Biegungen
  • Erstellen von Zeichnungen abgewickelter Bleche für die Fertigung inklusive Biegelinien, Radius und Winkel
  • Unterstützung automatisierter Fertigung mit NC-Daten abgewickelter Bleche für Schachtelung und Fertigung
  • Kontrolle von Biegeverzügen basierend auf Material, Dicke und Radius für eine präzise Fertigung
  • Einfaches Modellieren und Abwickeln spiralförmiger Wangenbleche mit der neuen spiralförmigen Treppenkomponente

Betonbau

Bewehrungsmethode der nächsten Generation

Mit Tekla Structures 2017 wird die erste Phase einer Bewehrungsmethode der nächsten Generation eingeführt. Sie bietet Benutzern mehr Flexibilität bei der Erstellung und Bearbeitung von Bewehrungen für verschiedene Arten von Betongeometrien.

  • Bei einer intelligenten Bewehrung werden Formen und Merkmale wie Betondeckungen berücksichtigt. Bewehrungsobjekte passen sich an die Geometrie der benachbarten Bewehrung an und werden automatisch auf verschiedenen Ebenen angeordnet, sodass die Reihenfolge leicht geändert werden kann.
  • Das neue Konzept mit Bewehrungsstabgruppen bietet Flexibilität bei der Anpassung und Änderung von Bewehrungseinheiten. Zum Beispiel muss die Gruppierung der Stäbe nicht aufgehoben werden, um stabspezifische Details wie den Durchmesser oder Enddetails festzulegen.
  • Beim Erstellen von Bewehrungen kann Ortbetongeometrie genutzt werden, und die neuen Stoßfunktionen gestalten das Arbeiten mit Beton in Ortbetonstrukturen effizienter.

Neue Bewehrungskomponenten

Tekla Structures 2017 enthält auch einen Satz neuer Bewehrungskomponenten, um Arbeitsabläufe mit Betonfertigteilen und Ortbeton zu optimieren.

  • Erweiterungen für gebogene Bewehrungen ermöglichen die Bewehrung gebogener Strukturen wie Wände und Elemente. So können beispielsweise Strukturen wie Brückenelemente aus Beton auf effizientere Weise modelliert werden.
  • Doppelte Bewehrung für Wandkanten und -öffnungen unterstützen effizientere Arbeitsabläufe mit doppelwandigen Strukturen.
  • Über die Option Anordnung Bewehrungsmatte können mit einem Klick Bewehrungsmatten für Wände erstellt werden.

Wandlayout und Elementdecke

Diese fortschrittlichen, flexiblen Tools sind nun Teil von Tekla Structures und stellen eine weitere Verbesserung der Modellierung dar. 

  • Dank der neuen Möglichkeiten zur Anpassung der Schichtdicke und dem neuen Tool Wandlayout-Layertausch, mit dem auf einfache Weise die Betoniereihenfolge von Layern geändert werden kann, ist die detaillierte Planung von Doppelwänden nun effizienter.
  • Außerdem kann nun eine Betonierreihenfolge für Ortbeton definiert werden. So wird die Verwaltung von auf Doppelwände und Elementdecken bezogenen Informationen verbessert und die Betonierplanung vor Ort effizienter gestaltet.
  • Die dynamische Vorschau spart Zeit und verhindert fehlerhafte Anordnung von Wänden. 

Neues Plug-in: Konvertieren von IFC-Komponenten in Wänden und Decken

Dank der neuen Erweiterung können Sie nun das Tool "Wandlayout und Elementdecke" mit konvertierten IFC-Objekten oder nativen Tekla-Komponenten, die mit älteren Tools für Wände und Decken erstellt wurden, verwenden.